Haupt-Navigation

Mutationen auf der Spur

Eine Brücke zwischen Forschung und Schule schlägt der in Kassel beheimatete Verein „Science Bridge“. Seit 2002 macht die an die Universität Kassel angegliederte Initiative angehende Lehrer, aber auch Schülerinnen und Schüler mit biowissenschaftlichen Methoden vertraut. Science Bridge geht dazu in die Schulen und bietet Experimentiertage an, damit Mittel- und Oberstufen-Schüler an solchen Tests mitarbeiten und eigenen Erfahrungen machen können.  Demnächst wollen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von „Science Bridge“ ein Experiment anbieten, das zeigen soll, wie die Sehfähigkeit der Fruchtfliege Drosophila melanogaster durch eine Mutation in ihrem Erbgut beeinflusst wird. Noch arbeiten sie an der Konzeption dieses Projekts, für das jedoch ein recht teures Stereomikroskop benötigt wird. An der Anschaffung dieses Mikroskops beteiligt sich der  Arzneimittelfonds mit 1000 Euro.

  • Mutationen auf der Spur

Meta-Navigation