Haupt-Navigation

Begleiter durchs Schulleben

Nicht jeder kann im Unterricht den Ausführungen des Lehrers sofort folgen und sie verstehen. Manche Schülerinnen und Schüler benötigen intensivere Betreuung, insbesondere, wenn sie aus fernen Ländern kommen. An Menschen mit und ohne Migrationshintergrund richtet sich ein entsprechendes Angebot der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Frankfurt. Sie werden ganz individuell einzeln oder zu zweit von einem Coach betreut, der einmal die Woche mit ihnen den Unterrichtsstoff nachbereitet.  Auch wenn die Coachs ehrenamtlich arbeiten, entstehen doch Kosten, etwa für Unterrichtsmaterialien oder für Fahrtkosten. Hier hilft der Fonds der Arzneimittelfirmen. Er unterstützt das Projekt „Coaching – Jugend“ des AWO-Kreisverbands Frankfurt mit 750 Euro.

  • Begleiter durchs Schulleben

Meta-Navigation