Haupt-Navigation

Ohne Coachs geht nichts

Bei den Kinder- und Jugendhandballmannschaften der Turngesellschaft Mainz-Kastel sind nicht nur die Trainer zentrale Ansprechpartner der Spieler, sondern auch jeweils zwei aktive Jugendliche. Gerade diese Coachs sind wegen des geringen Altersunterschieds zu den Spielern wichtige Bezugspersonen. Dies zeigt sich auch deutlich bei der Integration von Kindern mit Migrationshintergrund. „Nur mit der Hilfe unserer vielen ehrenamtlich tätigen Jugendlichen schaffen wir es, die vorhandenen 17 Handballmannschaften, davon 13 im Jugendbereich, im Betrieb zu halten, Kinder- und Jugendfahrten zu organisieren oder ein Handballcamp für Kinder in den Schulferien durchzuführen“, schreibt der Verein. Um die Wertschätzung der jungen Coachs deutlich zu machen und sie öffentlich zu ehren, hat die Turngesellschaft ihnen einheitliche Poloshirts mit der Beschriftung „Coach“ überreicht, deren Kosten der Fonds der Arzneimittelhersteller Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland übernommen hat.

  • Ohne Coachs geht nichts

Meta-Navigation