Skifreizeit und Radtour für Menschen mit Behinderung

Die Initiative Allenstein ist eine Selbsthilfegruppe mit sozialpädagogischer Begleitung für Jugendliche, junge Erwachsene und Erwachsene mit einer Behinderung ab 17 Jahren. Sie wurde 1972 von Isolde Allenstein ins Leben gerufen und wird seit 1992 vom Haus der Volksarbeit in Frankfurt unterstützt und gefördert. Die Initiative bietet ein Freizeit-, Kultur- und Bildungsprogramm für Menschen mit Behinderung an. Unter anderem werden auch begleitete Urlaubsreisen veranstaltet.

Im August 2017 organisierte die Initiative Allenstein eine viertägige Radtour am Main für sieben Menschen mit Behinderung. Für Ende Januar 2018 ist eine Skifreizeit für acht Teilnehmer geplant. Solche Angebote sind sehr wichtig, da die Mitglieder der Initiative den Sport ansonsten nicht erlernen oder ausüben könnten. Zudem haben sie oft nur ein kleines Gehalt und könnten sich eine solche Reise nicht leisten.

Der Arzneimittelfonds unterstützt die Radtour am Main mit einer Förderung von 1.000 Euro und die Skifreizeit mit einer Förderung in Höhe von 1.800 Euro. Weitere Informationen zur Initiative Allenstein sind auf www.hdv-ffm.de/menschen-mit-handicap/initiative-allenstein zu finden.

Skifreizeit und Radtour für Menschen mit Behinderung
Skifreizeit und Radtour für Menschen mit Behinderung

Meta-Navigation