Mitsingprojekt für Grundschüler

Der Förderverein der Peter-Rosegger-Schule wurde 1992 gegründet und zählt inzwischen etwa 80 Vereinsmitglieder. Ziel und Zweck des Fördervereins ist es, die finanziellen, materiellen und personellen Voraussetzungen zu schaffen, um die pädagogischen Gegebenheiten an der Peter-Rosegger-Schule zu erhalten oder noch weiter zu verbessern. Durch verschiedene Veranstaltungen und Projekte werden der Kontakt und die Kommunikation zwischen den Eltern, den Kindern, der Schulleiterin und dem Lehrerkollegium gefördert.

Mit dem Mitsingprojekt „SingBach“, das bereits an vielen Grundschulen in Deutschland etabliert ist, sollen Kinder der Peter-Rosegger-Schule die eigene Stimme und die Welt der Musik entdecken. Das Konzept zu „SingBach“ hat die Kirchenmusikerin Friedhilde Trüün aus ihrer reichen Erfahrung als Vokalpädagogin und Kinderchorleiterin heraus für Kinder der dritten Grundschulklasse entwickelt. Mit „SingBach“ wird den Schulkindern ein altersgerechter und aktiver Zugang zur klassischen Musik ermöglicht und das Chorsingen als Gemeinschaftserlebnis spürbar gemacht. Gemeinsam mit ihren Lehrern lernen die Schüler  zehn Lieder, Choräle und umgearbeitete Arien oder mit Text versehene instrumentale „Hits“ von Johann Sebastian Bach. Höhepunkt wird am 9. März 2018 ein großes Abschlusskonzert mit 280 Kindern in der Wiesbadener Lutherkirche sein.

Der Arzneimittelfonds unterstützt das „SingBach“-Projekt mit einer Förderung in Höhe von 2.000 Euro. Weitere Informationen zum Förderverein der Peter-Rosegger-Schule sind auf www.peter-rosegger-schule.com zu finden. Mehr zum „SingBach“-Konzept unter www.singbach.de.

Mitsingprojekt für Grundschüler

Meta-Navigation